Was ist das, eine LED ?

Das Wort LED kommt aus dem Englischen und bedeuted "Light Emitting Diode", also eine Diode, die Licht erzeugt. Im Französischen verwendet man manchmal das Wort DEL (Diode électroluminescente).

 

Eine LED ist ein opto-elektronisches Bauteil. Also ein Bauteil, das in der Lage ist, Licht zu erzeugen, während es mit Strom beauschlagt wird.

 

LED's gibt es seit 1962. Die LED ist die sparsamste Lichtquelle, die bisher gebaut wurde. Ihre Leistung wir laufend verbessert und die Anwendungen sind sehr vielfältig : Leuchtmittel oder Dekoration, Kontrollleuchten, Verkehrsampeln, Leuchten in Mobiltelefonen oder als Hintergrundbeleuchtung von Bildschirmen, Leuchtreklame...

 

Einige Daten zur LED

 

1907 : Henry Joseph Round, englischer Forscher, ist der Erste, der den Beweis erbringt für einen elektrischen Leuchtzustand auf einem Halbleiter.

1927 : Oleg Vladimirovich Losev, Wissenschaftler und russischer Erfinder, reicht das erste Patent ein, welches später als Leuchtdiode bezeichnet wird.



1962 : Nick Holonyak, amerikanischer Berater bei General Electric, erfindet die erste LED mit sichtbarem, brauchbaren Spektrum.

 

90iger Jahre : Die Forschungen, u.a. des Japaners Shuji Nakamura und Takashi Mukai, ermöglichen die Herstellung der LED, wie wir sie heute kennen, mit ungeahnten Entwicklungsmöglichkeiten.

UND DIE KLASSISCHE GLÜHLAMPE ?

 

Zerbrechlich, energieintensiv, teuer und wenig ökologisch; sie hat ihre Zeit hinter sich und muss ihren Platz für andere Arten von Leuchtmitteln räumen, wie z.B. die LED in den kommenden Jahren. Nach dem Ende der Allgebrauchslampen 100 Watt und 60 Watt ab dem 1. September 2009 und dem 01. September 2011, wurde der Verkauf dieser Leuchtmittel auf dem Europäischen Markt ab dem 01. September 2012 verboten. Bis 2016 müssen alle Lampen der Energieklasse C vom Europäischen Markt verschwunden sein.